Wort

Synthese



Stahl im Herzen der Erde entstanden,

geformt durch Feuer.

Holz aus dem gleichen Erdinneren,
vernichtet durch Feuer.

Synthesen entstehen:

Die Verknüpfung von Stahl und Holz
zu einem höherwertigen Ganzen.



Stahl und Holz sind meine bevorzugten Werkstoffe.

Mich reizt daran ihre unterschiedliche Konsistenz: hart, spröde, weich zäh, glatt oder rauh und ihr abwechslungsreiches Vorkommen als Profil, Stamm oder Block ob rund, eckig oder flach.

Zum Teil diente das Material schon anderen Zwecken, und die durch die Zeit geschaffenen unterschiedlichen Oberflächen stellen sich mir spannend dar. Ich folge meinem Bedürfnis, Gestalt im Raume sichtbar zu machen, Statik, Masse und Volumen zu bezwingen und zwei so gegensätzliche Materialien zu verbinden.

Besonders reizt mich die Veränderung oder Ergänzung zu einer neuen Formensprache, und ich arbeite gleichzeitig an Skulptur und Plastik.

Die Natur mit ihrem umfangreichen Formenreichtum, ihrer unzähligen Vielfalt an Reihungen und Strukturen dient mir als Vorbild und fließt immer wieder in meine Arbeiten ein.

Wolfgang Bittner